G20-Staaten: Subventionen für fossile Brennstoffe auf Rekordniveau

Die G20-Staaten, eine Gruppe von 19 Ländern sowie die Europäische und die Afrikanische Union, stehen vor einer kontroversen Debatte über ihre Subventionspolitik für fossile Brennstoffe. Obwohl viele G20-Mitglieder betont haben, erneuerbare Energien und die Dekarbonisierung der Wirtschaft zu fördern, hat ein Bericht von BloombergNEF (BNEF) beunruhigende Zahlen ans Licht gebracht. Im Jahr 2022 haben diese Staaten Subventionen für fossile Brennstoffe in Höhe von fast 1,3 Billionen Dollar (1,19 Billionen Euro) bereitgestellt. Das ist mehr als doppelt so viel wie im Vorjahr (ntv: 22.11.23).


Fossile Brennstoffe: Subventionen steigen trotz steigender Energiepreise

Die Regierungen und öffentlichen Unternehmen in den G20-Staaten haben ihre finanzielle Unterstützung für fossile Energieträger erhöht. Dies geschah vor dem Hintergrund steigender Energiepreise. Diese Subventionen sind in erster Linie für die Verbraucher gedacht, um die Energiekosten zu stabilisieren und erschwinglich zu halten. Rund 830 Milliarden Dollar gingen an Preisstützen für Verbraucher. Der Rest profitierte Gas-, Öl- und Kohleproduzenten, obwohl sie oft Rekordgewinne verzeichneten.

Fossile Brennstoffe: Subventionen in den G20-Staaten steigen trotz steigender Energiepreise auf neuen Rekordwert
Fossile Brennstoffe: Subventionen in den G20-Staaten steigen trotz steigender Energiepreise auf neuen Rekordwert

CO₂-Preisprogramme in G20-Staaten unter der Lupe: Effektivität infrage gestellt

Der Bericht von BNEF wirft auch einen kritischen Blick auf die CO₂-Preisprogramme, die in 13 der G20-Staaten existieren. Die Autoren bemängeln, dass viele dieser Programme aufgrund zu niedriger CO₂-Preise oder großzügiger Steuerbefreiungen ineffektiv sind. Dies stellt die Effektivität dieser Maßnahmen infrage. Es zeigt die Notwendigkeit, Anreize für einen effizienteren Übergang zu erneuerbaren Energien zu schaffen.

Vor UN-Klimakonferenz: Bericht enthüllt brisante Subventionen für fossile Brennstoffe

Die Veröffentlichung des BNEF-Berichts kommt zu einem entscheidenden Zeitpunkt, etwa anderthalb Wochen vor Beginn der UN-Klimakonferenz COP28 in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Vom 30. November bis zum 12. Dezember werden in Dubai Maßnahmen zur Bewältigung der globalen Klimakrise erörtert.

Lesen Sie auch:

Honda Stromgenerator EU 10i
 Preis: € 898,10 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Dezember 20, 2023 um 23:32 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Mostop Campinglampe 2 Pack Camping Licht Laterne LED USB Wiederaufladbare Lampe Wasserdicht 3 Modi Power Bank Zeltleuchten für Outdoor Camping Wandern Notfall
Unverb. Preisempf.: € 19,99 Du sparst: € 1,00 Prime  Preis: € 18,99 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Dezember 20, 2023 um 23:32 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am Dezember 20, 2023 um 23:32 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Nach oben scrollen