Aktuelles

Teslas schwindender Marktanteil: Elon Musk kämpft gegen stark sinkende Absatzzahlen

Tesla, einst der unangefochtene Pionier in der Welt der Elektrofahrzeuge, erlebt derzeit einen erheblichen Rückgang in seinen Verkaufszahlen. Erstmals in der Unternehmensgeschichte liegt der Marktanteil unter 50 Prozent. Diese Entwicklung deutet auf eine zunehmende Schwäche des Unternehmens hin und stellt CEO Elon Musk vor neue Herausforderungen (winfuture: 10.07.24). Elon Musk kämpft mit Teslas schwindendem Marktanteil […]

Teslas schwindender Marktanteil: Elon Musk kämpft gegen stark sinkende Absatzzahlen Read More »

NRW stellvertretende grüne Ministerpräsidentin Neubaur kritisiert Habecks Kraftwerksstrategie

Die Grünen stehen vor einer internen Auseinandersetzung. Wirtschaftsminister Habeck plant den Bau von 12,5 Gigawatt Gaskraftwerken als Reservekapazität für Zeiten, in denen Sonne und Wind nicht ausreichen. Die stellvertretende Ministerpräsidentin aus Nordrhein-Westfalen, Neubaur, seine Parteikollegin, hält diese Kapazität jedoch für unzureichend. Sie befürchtet, dass die angestrebte Kapazität nicht ausreicht, um die zukünftige Deckungslücke im deutschen

NRW stellvertretende grüne Ministerpräsidentin Neubaur kritisiert Habecks Kraftwerksstrategie Read More »

Hohe Energiekosten – Traditionsdruckerei nach über 200 Jahren Bestehen insolvent

Die Traditionsdruckerei Kaufmann GmbH, über 200 Jahre alt, hat Insolvenz angemeldet. Am 9. Juli 2024 beantragte das Unternehmen beim Amtsgericht die Insolvenz, wie der „Stadtanzeiger Ortenau“ berichtete. Nun bangen 180 Mitarbeiter um ihre Arbeitsplätze. Ursachen der Insolvenz sind die Nachwirkungen der Corona-Pandemie und die allgemeine Konjunkturschwäche. Besonders die hohen Energiekosten, steigenden Papierpreise und der Rückgang

Hohe Energiekosten – Traditionsdruckerei nach über 200 Jahren Bestehen insolvent Read More »

E-Auto-Krise: Hirschvogel in Schongau schickt Mitarbeiter in Kurzarbeit

Hirschvogel, einer der größten Arbeitgeber im Landkreis Schongau mit 930 Beschäftigten, steht vor großen Herausforderungen. Das Unternehmen produziert hochpräzise Bauteile für die Automobilindustrie, darunter Achsen, Getriebeteile und andere Komponenten. Doch nun sieht sich Hirschvogel mit sinkenden Absatzzahlen von E-Autos konfrontiert. Dies führte zur Anmeldung von Kurzarbeit im Schongauer Werk. Zeitgleich verkaufte Hirschvogel nach 36 Jahren

E-Auto-Krise: Hirschvogel in Schongau schickt Mitarbeiter in Kurzarbeit Read More »

ADAC-Analyse deckt auf: Kleine Elektroautos fast doppelt so teuer wie Verbrenner

Die Diskussion über den Wandel zu Elektroautos ist intensiv. Eine aktuelle Analyse des ADAC zeigt, dass die Antwort auf die Frage nach den Vorteilen komplexer ist als erwartet. Kritische Stimmen mehren sich, denn die wirtschaftlichen und praktischen Nachteile der Elektromobilität sind erheblich (focus: 12.07.24). ADAC-Analyse enthüllt: Kleine Elektroautos doppelt so teuer wie Verbrenner Beim Autokauf

ADAC-Analyse deckt auf: Kleine Elektroautos fast doppelt so teuer wie Verbrenner Read More »

ZF plant Stellenabbau in Saarbrücken zu beschleunigen

Der Automobilzulieferer ZF kündigt eine raschere Reduktion der Arbeitsplätze in Saarbrücken an. Ursprünglich bis 2030 geplant, sollen nun bereits bis 2026 rund 2.900 Jobs gestrichen sein. Diese Nachricht hat in der Region für große Besorgnis gesorgt, da viele Arbeitsplätze auf dem Spiel stehen (sol: 11:07.24). ZF: Schneller Stellenabbau in Saarbrücken trotz besserer Ergebnisse Die Unternehmensleitung

ZF plant Stellenabbau in Saarbrücken zu beschleunigen Read More »

Atomkraft in Belgien: Regierung plant zehn Jahre längere Laufzeit

Bart De Wever, der voraussichtlich nächste Premierminister Belgiens, plant, die Laufzeiten mehrerer Kernkraftwerke um zehn Jahre zu verlängern. Diese Entscheidung überrascht viele, da er noch keine Koalition gebildet hat. Seine Pläne umfassen auch die Prüfung einer Laufzeitverlängerung älterer Reaktoren, die eigentlich nächstes Jahr stillgelegt werden sollten. Insgesamt sind derzeit fünf Reaktoren in Belgien aktiv. De

Atomkraft in Belgien: Regierung plant zehn Jahre längere Laufzeit Read More »

Sinkende Nachfrage – Porsche plant Drosselung der Produktion für das Elektroauto Taycan

Porsches erstes Elektroauto, der Taycan, wurde 2019 eingeführt und galt lange als großer Erfolg. Im letzten Jahr wurden 40.629 Exemplare verkauft, was einem Plus von 17 Prozent gegenüber 2022 entspricht. Doch nun zeigt sich eine schwächelnde Nachfrage. Laut der Stuttgarter Zeitung erwägt Porsche, die Produktion des Taycan zu drosseln. Quellen aus dem Unternehmensumfeld berichten, dass

Sinkende Nachfrage – Porsche plant Drosselung der Produktion für das Elektroauto Taycan Read More »

Batteriemarkt schrumpft dramatisch: Immer mehr Hersteller werden zum Sanierungsfall

Die Stimmung auf dem Batteriemarkt hat sich stark gewandelt. Nach einem Boom in den letzten Jahren sehen sich viele Hersteller nun großen Herausforderungen gegenüber. Varta, ein prominenter Akteur, sucht Unterstützung bei Porsche. Varta hat Schwierigkeiten, seine Geschäfte zu stabilisieren und benötigt dringend Hilfe. Es gibt jedoch auch einen Lichtblick: Ein Unternehmen aus Deutschland entwickelt innovative

Batteriemarkt schrumpft dramatisch: Immer mehr Hersteller werden zum Sanierungsfall Read More »

Stromausfall im Landkreis Rottal-Inn: Fünf Tonnen Milchprodukte verdorben

Ein großflächiger Stromausfall legte am 15. Juli gegen 13 Uhr den Landkreis Rottal-Inn lahm. Besonders hart traf es die Frischli Milchwerke in Eggenfelden. Der Betriebsleiter Erwin Stummer berichtete, dass die Milchwerke etwa fünf Tonnen Milchprodukte und Konzentrat entsorgen mussten. Zudem waren umfangreiche Reinigungs- und Sterilisationsarbeiten erforderlich, die rund fünf Stunden dauerten. Auch der Computerausfall brachte

Stromausfall im Landkreis Rottal-Inn: Fünf Tonnen Milchprodukte verdorben Read More »

Offshore-Windindustrie: Zubau neuer Anlagen nimmt Fahrt auf

Der Ausbau von Windkraftanlagen auf dem Meer hat der Windindustrie zufolge in den ersten sechs Monaten dieses Jahres an Fahrt aufgenommen. Wie mehrere Branchenverbände am Montag mitteilten, lieferten im ersten Halbjahr 36 Offshore-Anlagen erstmals Strom, und zwar insgesamt 377 Megawatt. Kritik übten die Verbände am Ausschreibungsverfahren der Bundesnetzagentur. Insgesamt sind in Deutschland damit 1602 Offshore-Windkraftanlagen

Offshore-Windindustrie: Zubau neuer Anlagen nimmt Fahrt auf Read More »

Deutschland verschenkt immer mehr überschüssigen Strom

Deutschland verschenkt regelmäßig seinen Strom. Alle sechs Stunden geht überschüssiger Strom kostenlos an Abnehmer, weil die Sonne scheint und der Wind weht. Doch die meisten Verbraucher merken davon nichts. Sie zahlen im Durchschnitt 41 Cent pro Kilowattstunde (BDEW). Das sind immer noch hohe Preise, obwohl sie niedriger sind als im letzten Jahr. Seit Jahresbeginn gab

Deutschland verschenkt immer mehr überschüssigen Strom Read More »

Hohe Energiekosten – BASF schließt weitere Produktionsanlagen – 300 Jobs betroffen

BASF, der weltbekannte Chemiekonzern, kämpft mit steigenden Energiepreisen und zunehmendem Kostendruck. Die Belastungen sind enorm und haben drastische Maßnahmen notwendig gemacht. Der Konzern plant, zwei Produktionsanlagen für Unkrautvernichter zu schließen. Das bedeutet nicht nur einen weiteren Einschnitt im BASF-Netz, sondern auch den Verlust von 300 Arbeitsplätzen (tagesspiegel: 10.07.24). BASF schließt weitere Produktionsanlagen in Deutschland: 300

Hohe Energiekosten – BASF schließt weitere Produktionsanlagen – 300 Jobs betroffen Read More »

Deutschlands Wohlstand sinkt: Mittelschicht fällt international immer weiter zurück

Deutschland belegt beim Medianvermögen nur einen der hinteren Plätze und liegt nicht einmal unter den Top 25 weltweit. Besonders betroffen ist die Mittelschicht. Trotz einer Zunahme von Finanzmillionären zeigt sich die Vermögensentwicklung insgesamt ernüchternd. Zwei aktuelle Studien belegen, dass es immer schwieriger wird, in Deutschland reich zu werden. Banken, Versicherungen und Beratungsgesellschaften vermessen jährlich den

Deutschlands Wohlstand sinkt: Mittelschicht fällt international immer weiter zurück Read More »

EU läutet mit strengeren Vorschriften das Ende der Plug-in-Hybride ein

Verschärfte EU-Vorgaben läuten das Ende der Plug-in-Hybride ein. Diese Fahrzeuge, einst als Brücke zwischen konventionellen Verbrennungsmotoren und vollelektrischen Autos gefeiert, verlieren zunehmend an Attraktivität. Strengere Vorschriften führen zu höheren ausgewiesenen CO₂-Emissionen, wodurch Plug-in-Hybride unattraktiver werden (heise: 10.07.24). Strengere CO₂-Regulierungen: Das Ende der Plug-in-Hybride naht Ab 2025 gelten striktere CO₂-Bewertungen für PHEV. Die EU erhöht die

EU läutet mit strengeren Vorschriften das Ende der Plug-in-Hybride ein Read More »

Nach oben scrollen