Ratgeber: Einkaufen und Bezahlen bei Blackout

Bei einem großflächigen Stromausfall fallen natürlich auch die Bezahlsysteme im Einzelhandel und den Supermärkten aus. Einkaufen und Bezahlen bei einem Blackout ist damit zunächst erst einmal nicht mehr möglich.

Einkaufen und Bezahlen nur noch mit Bargeld möglich

Bei einem mehrtägigen Blackout kommt es allerdings schnell zu Versorgungsproblemen. Spätestens nach einem Tag werden viele Menschen vor den Geschäften Schlange stehen und Druck auf die Inhaber ausüben ihre Geschäfte zu öffnen.

Die Betreiber von Lebensmittelmärkten haben nach mehreren Stunden ebenfalls ein Interesse ihre Geschäfte zu öffnen.

Sie wollen ihre verderbliche Ware aus den Kühlregalen noch schnell verkaufen, bevor die Ware vollständig verdirbt. Allerdings haben beide Seiten jetzt ein Problem. Ohne Strom funktionieren die Kassensysteme nicht und die Herausgabe der Ware kann nur gegen Bargeld erfolgen.

Einkaufen und Bezahlen bei Blackout. Im Einzelhandel fallen die Bezahlsysteme aus und Geldautomaten funktionieren nicht mehr.
Einkaufen und Bezahlen bei Blackout. Im Einzelhandel fallen die Bezahlsysteme aus und Geldautomaten funktionieren nicht mehr.

Die Ladenbetreiber können da noch improvisieren und handschriftliche Rechnungen erstellen. Wer aber jetzt nicht über ausreichend Bargeld verfügt, geht dann leer aus

Keine Bargeldausgabe bei Banken und Geldautomaten

Schnell bei einer Bank oder einem Geldautomaten Bargeld abheben funktioniert bei einem Stromausfall nicht. Ein Einzelhändler kann noch handschriftliche Rechnungen erstellen, aber bei einer Bank ist dies vollständig ausgeschlossen. Ohne Strom kann die Bank weder überprüfen ob auf dem Konto genügend Geld verfügbar ist, noch kann sie aufgrund der Sicherheitseinrichtungen ohne Strom Geld ausgegeben.

Zuletzt aktualisiert am Oktober 27, 2021 um 7:03 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Bargeldvorrat auch in kleiner Stückelung vorhalten

Für einen mehrtägigen Blackout sollte man deshalb immer einen entsprechenden Bargeldvorrat im Haus haben, auf den man im Notfall zurückgreifen kann. Dieser sollte auch nicht zu knapp bemessen sein. Wenn das Angebot sich in den Regalen stark reduziert, werden die Preise auch sehr schnell steigen. Zudem raten wir Bargeld auch in kleiner Stückelung zu bevorraten. Wenn im Notfall alle mit großen Scheinen bezahlen wollen, gibt es ziemlich schnell kein Wechselgeld mehr.

Sichere Aufbewahrung von Bargeld

Für die Aufbewahrung von Bargeld und auch anderen Wertgegenständen bieten sich Geldkassetten, Möbeltresore oder auch Tresore zur festen Verankerung an.

Amazon Basics Tresor, 14 l, Schwarz
Preis: € 49,53 Jetzt auf Amazon ansehen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Oktober 27, 2021 um 6:10 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Entsprechende Angebote finden Sie unter sicherheits-guide.de

Weitere Beiträge in unserer Ratgeber-Serie finden Sie hier

Zuletzt aktualisiert am Oktober 27, 2021 um 7:05 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Werbung