Vorsicht Betrüger: Die häufigsten Fallen bei der Errichtung von Solaranlagen

Die Errichtung einer neuen Solaranlageanlage ist eine kostspielige Sache. Wie immer, wenn viel Geld im Spiel ist, lockt das auch Betrüger an (siegener-zeitung: 19.01.23). Wir haben in diesem Beitrag verschiedene Maschen der Betrüger aufgelistet.


Leistung einer hohen Vorauszahlung

Es sind mittlerweile mehrere Fälle bekannt, bei denen eine hohe Vorauszahlung für Solaranlagen geleistet wurde, aber die Anlage letztendlich nie geliefert wurde. Daher wird empfohlen, besonders vorsichtig bei aktiven Angeboten zu sein. Wenn ein Unternehmen unaufgefordert anruft, um seine Dienste anzubieten, ist es ratsam, skeptisch zu sein. Da die meisten Unternehmen stark ausgelastet sind, gibt es fast überall Wartezeiten von bis zu einem Jahr. In dieser Situation meldet sich kaum ein Unternehmen, um weitere Kundschaft am Telefon zu akquirieren. Ein klares Indiz für einen unseriösen Anbieter ist ein zu verlockender Preis. Für ein Kilowatt Peak sollte man mit 2.000 Euro rechnen. Wenn dies plötzlich für weniger als 1.000 Euro angeboten wird, sollten bei den Interessenten alle Alarmglocken läuten.

Betrug beim Verkauf  von Solaranlagen nimmt zu. Betrüger fordern hohe Anzahlungen, versprechen hohe Renditen oder machen überteuerte Angebote
Betrug beim Verkauf von Solaranlagen nimmt zu. Betrüger fordern hohe Anzahlungen, versprechen hohe Renditen oder machen überteuerte Angebote

Angebote mit garantierten hohen Renditen

Einige Betrüger versprechen hohe Renditen durch den Einsatz von Solaranlagen, die jedoch oft unrealistisch sind. Wenn ein Anbieter eine sehr hohe Rendite garantiert, sollte man vorsichtig sein und weitere Nachforschungen anstellen, bevor man eine Entscheidung trifft.

Die Rendite einer Solaranlage kann von verschiedenen Faktoren abhängen, wie z.B. der Größe der Anlage, dem Standort, dem Stromverbrauch und den Stromkosten. Um die Rendite einer Solaranlage zu berechnen, kann man sich an einen Fachmann wenden, wie z.B. einen Solartechniker, einen Energieberater oder einen Elektriker. Diese Experten können die notwendigen Berechnungen durchführen, um die erwartete Rendite der Solaranlage zu schätzen.

Alternativ gibt es auch Online-Rechner, die die Rendite von Solaranlagen berechnen können. Hierbei müssen bestimmte Daten eingegeben werden, wie z.B. die Größe der Anlage, der Standort, der Stromverbrauch und die Stromkosten. Anschließend berechnet der Rechner die erwartete Rendite, basierend auf diesen Daten. Dabei sollte man aber beachten, dass die Ergebnisse von Online-Rechnern nur als Schätzungen gelten können und nicht die exakte Rendite widerspiegeln. Daher ist es empfehlenswert, die Hilfe eines Experten in Anspruch zu nehmen, um die tatsächliche Rendite einer Solaranlage zu berechnen.


Überteuerte Angebote

Wenn Sie eine Solaranlage kaufen möchten, ist es wichtig, dass Sie ausreichend informiert sind und sorgfältig vergleichen, bevor Sie eine Entscheidung treffen. Betrüger nutzen häufig die Unwissenheit der Verbraucher aus und bieten überteuerte Solaranlagen an, die im Vergleich zu ähnlichen Angeboten auf dem Markt deutlich teurer sind. Um sicherzustellen, dass Sie einen fairen Preis bezahlen, sollten Sie immer mehrere Angebote einholen und miteinander vergleichen.

Deshalb sollte man zuerst überprüfen, ob das teurere Angebot tatsächlich einen Mehrwert bietet. Hierbei sollten Sie auf die Qualität der Komponenten, die Größe der Anlage, die Leistungsgarantie, die Instandhaltungskosten und andere Faktoren achten. Ein seriöser Anbieter sollte in der Lage sein, Ihnen genaue Informationen über die Solaranlage und ihre Leistung zur Verfügung zu stellen.

Unnötige oder überteuerte Versicherungen

Um sicherzustellen, dass man eine seriöse Versicherung erhält, empfiehlt es sich, einen unabhängigen Versicherungsbroker oder einen qualifizierten Versicherungsspezialisten zu konsultieren. Diese können beurteilen, ob eine Versicherung wirklich den erforderlichen Schutz bietet und ob sie zu einem fairen Preis angeboten wird. Es ist auch ratsam, sich über die finanzielle Stabilität des Versicherungsunternehmens und seine Reputation auf dem Markt zu informieren, um sicherzustellen, dass man im Falle eines Schadens auch tatsächlich entschädigt wird.

Zuerst sollte man jedoch seinen Gebäudeversicherer kontaktieren. Einige Versicherer nehmen eine Solaranlage sogar ohne Mehrkosten in den bestehenden Versicherungsvertrag mit auf.


Unseriöse Finanzierungsangebote

Einige Betrüger bieten auch Kredite zu Finanzierung an, die hohe Zinsen und Gebühren beinhalten. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass das Kreditangebot von einem seriösen Anbieter stammt und dass man alle Details, einschließlich Zinsen und Gebühren, versteht, bevor man eine Entscheidung trifft.

Um ein Finanzierungsangebot zu überprüfen, kann man sich auch von seiner Hausbank ein entsprechendes Angebot einholen und vergleichen.

Lesen Sie auch:

Kurbel-Dynamo-Powerstation
Unverb. Preisempf.: € 229,90 Du sparst: € 170,00  Preis: € 59,90 Jetzt bei Kopp kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am um . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am Juli 16, 2024 um 16:32 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am Juli 11, 2024 um 17:06 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Nach oben scrollen