Deutschland delegiert seine kontroversen Energieprobleme auf andere Länder

Deutschland verlagert Energiequellen und Technologien, die hier kontrovers diskutiert werden, beziehungsweise auf Widerstand stoßen, an andere Länder. Das Kalkül, unangenehme Themen wie Atomkraft, Fracking oder CO₂-Speicherung ins Ausland zu verlegen, kann jedoch auf Dauer nicht funktionieren (Handelsblatt: 08.02.23). Zumindest zahlt letztendlich der Verbraucher einen höheren Preis für die doppelte Moral der Politik.


Verlagern und Verdrängen – Deutschland setzt auf bequeme Lösungen für unbequeme Probleme

Deutschland überlässt es anderen Ländern, sich um seine unbequemen Energieprobleme zu kümmern. Atomkraft aus Frankreich, Frackinggas aus den USA und CO₂-Speicherung in Norwegen – alles nur, um den Durchschnittsbürger von den Auswirkungen seiner Energieentscheidungen fernzuhalten. Doch die Zeit ist reif, sich mit diesen Problemen auseinanderzusetzen und auch hierzulande Lösungen zu finden. Egal, ob es um unvermeidbare CO₂-Emissionen geht oder nicht.

Der Kohlekonzern RWE hatte bereits versucht, das Thema CO₂-Abscheidung und -Speicherung (CCS) in Deutschland voranzutreiben. Doch sowohl die Bevölkerung als auch die Politik wehrte sich gegen diese Idee.

Unter dem Meeresboden oder unter deutschem Boden – Die Wahl für CO₂-Speicherung

Die Speicherung von CO₂ sollte sich eher unter dem Meeresboden abspielen, als unter Kuhweiden in Schleswig-Holstein. Dies könnte die Akzeptanz in der Bevölkerung erhöhen. Wenn sich die Bundesregierung jedoch für die Verwendung von CO₂-Abscheidung und -Speicherung (CCS) entscheidet, was selbst der Weltklimarat als unumgänglich bezeichnet, muss das schädliche Gas zumindest teilweise auch unter deutschem Boden verpresst werden.

Eine unredliche Forderung: Klimawende fordern und CO₂-Speicherung verlagern

Man kann nicht auf der einen Seite die Klimawende fordern und auf der anderen Seite verlangen, dass das CO₂ in Norwegen gespeichert wird. Das ist unredlich. Stattdessen demonstrieren die meisten Menschen nicht nur gegen Fracking, sondern auch gegen Windräder und sogar Solarparks. In Nordrhein-Westfalen hat sich sogar eine Initiative gebildet, die unter dem Motto „Nicht vor unserem Gartenzaun“ agiert. Eine solche Einstellung kann die Energiewende nicht voranbringen.


Fracking – Ein ungelöstes Problem für Deutschland

Das Gleiche gilt auch beim Thema Fracking. Deutschland bezieht Flüssiggas aus verschiedenen Ländern, welches dort fast ausnahmslos durch Fracking gewonnen wird. Durch Einsatz im eigenen Land könnte sich Deutschland aber zu einem großen Teil selbst mit Erdgas versorgen. Das würde auch deutlich besseren Klimaschutzbilanz führen, denn man müsste das Gas nicht energieintensiv verflüssigen und auch nicht über die Weltmeere verschiffen. Die Politik geht dieser Diskussion aber aus dem Weg und lehnt Fracking im eigenen Land vehement ab. Auch hier verlagert die Politik die Probleme einfach ins Ausland.

Deutschland setzt auf bequeme Lösungen für unbequeme Probleme. Keine Atomkraft, kein Fracking, kein CCS im eigenen Land
Deutschland setzt auf bequeme Lösungen für unbequeme Probleme. Keine Atomkraft, kein Fracking, kein CCS im eigenen Land
Bild: Robin Wood, CC BY 2.0, via Wikimedia Commons

Nutzung der Atomkraft in Deutschland – Widerspruch in sich

Während Deutschland sich dafür einsetzt, seine eigene Atomenergieproduktion zu beenden und seine letzten Atomkraftwerke endgültig abschaltet, nutzt es weiterhin Atomenergie, die in anderen Ländern produziert wird. Hierdurch werden die negativen Auswirkungen der Atomenergie auf die Umwelt und Gesellschaft einfach in andere Länder verlagert, anstatt sie vollständig zu vermeiden. Dazu verschlechtert Deutschland sogar seine Klimabilanz, denn der fehlende Atomstrom muss durch Kohlekraftwerke mit hohem CO₂-Ausstoß erzeugt werden. Solange Deutschland Atomstrom aus dem Ausland bezieht, wird es schwierig sein, eine konsequente und glaubwürdige Haltung in Bezug auf den Verzicht auf Atomenergie einzunehmen

Zuletzt aktualisiert am Dezember 20, 2023 um 0:32 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
BRS Ultralight Titanium Legierung Camping Gas Herd Outdoor Brenner Kochen Herd 25g
Unverb. Preisempf.: € 19,90 Du sparst: € 0,90 Prime  Preis: € 19,00 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Dezember 20, 2023 um 0:32 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am Dezember 20, 2023 um 0:32 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Nach oben scrollen