Ford streicht 3500 von 4500 Stellen im Werk Saarloius

Im Zuge einer Neustrukturierung hat Ford einen erheblichen Stellenabbau im Werk Saarlouis angekündigt. Von den aktuell 4.500 Beschäftigten sollen 3.500 Stellen gestrichen werden. Diese Entscheidung folgt, nachdem die Suche nach einem Investor fehlgeschlagen war. Trotz der drastischen Maßnahme wurde eine vorläufige Einigung mit der IG Metall und dem Betriebsrat erreicht, die einen sozialverträglichen Abbau der Arbeitsplätze vorsieht (efahrer: 08.02.24).


Ford Saarlouis: Trotz Jobabbau Sicherheit für verbleibende 1000 Mitarbeiter – Kündigungsschutz bis 2032

Die Situation für die Mitarbeiter scheint trotz des massiven Jobabbaus durch einige Sicherheitsnetze abgefedert zu werden. Ford und die IG Metall haben sich darauf geeinigt, dass die Beschäftigungsverhältnisse der verbleibenden 1.000 Mitarbeiter auch nach 2025 gesichert bleiben. Zudem soll es bis zum Jahr 2032 keine betriebsbedingten Kündigungen mehr geben. Diese Maßnahmen zeigen ein gewisses Maß an Verantwortung des Unternehmens gegenüber seinen Arbeitnehmern und demonstrieren die Bemühungen, die Auswirkungen der Umstrukturierung so gering wie möglich zu halten.

Ford streicht im Werk Saarlouis 3500 von 4500 Stellen. Jobgarantie für die verbleibenden 1000 Mitarbeiter bis 2032
Ford streicht im Werk Saarlouis 3500 von 4500 Stellen. Jobgarantie für die verbleibenden 1000 Mitarbeiter bis 2032
Bild: Phrontis, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Ford Saarlouis schließt umfassenden Sozialplan: Abfindungen und Prämien für Mitarbeiter

Die Verhandlungen zwischen Ford, der IG Metall und dem Betriebsrat mündeten in einen umfassenden Sozialplan. Jörg Köhlinger, Bezirksleiter der IG Metall Mitte, beschrieb die erzielte Einigung als „zweitbeste Lösung“. Ziel war es, den Arbeitsplatzabbau für Ford so kostspielig wie möglich zu gestalten. Der ausgehandelte Plan sieht gestaffelte Abfindungszahlungen vor, die sich nach dem Alter und der Betriebszugehörigkeit der Mitarbeiter richten. Zusätzlich sollen die ersten 700 Beschäftigten, die das Unternehmen ab April 2024 verlassen, eine Sonderprämie erhalten. Für diejenigen, die in eine Transfergesellschaft wechseln, verspricht Ford, das Nettogehalt temporär auf 80 Prozent aufzustocken. Diese Maßnahmen sollen den Übergang für die betroffenen Mitarbeiter erleichtern und ihnen helfen, in dieser schwierigen Zeit wieder Fuß zu fassen.

Lesen Sie auch:

Zuletzt aktualisiert am Mai 16, 2024 um 15:38 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am Mai 16, 2024 um 15:28 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am Mai 16, 2024 um 15:27 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Nach oben scrollen