Strompreis bis 2042: Prognose widerspricht Habecks Versprechen vom billigen Ökostrom

Wie genau wird der Strompreis für Haushalte im Jahr 2042 aussehen? Auch wenn niemand eine präzise Antwort darauf liefern kann, gibt es eine interessante Prognose aus dem Wirtschaftsministerium. Die Daten stammen aus einer detaillierten Analyse im Zusammenhang mit der aktuellen Wärmegesetzgebung. Laut dieser Analyse wird der Strompreis anfänglich ein wenig nachlassen. Doch mit der Zeit soll er in den nächsten Jahren allmählich auf bis zu 40 Cent pro kWh ansteigen (zfk:20.08.23). Bisher hat Wirtschaftsminister Robert Habeck immer wieder betont, dass Strom mit dem Ausbau der erneuerbaren Energien wieder billiger wird. Die Prognosen aus seinem eigenen Ministerium widersprechen dem allerdings.


Prognose – Strompreis wird auf bis zu 42 Cent pro kWh steigen

Nach diesen Informationen wird der Strompreis in den kommenden zwei Jahrzehnten voraussichtlich zwischen 37 und 42 Cent pro kWh liegen. Für die Jahre 2024 und 2025 erwartet das Ministerium einen Preis von genau 37 Cent pro kWh. Danach ist ein moderater Anstieg zu erwarten, der schließlich im Jahr 2042 einen Höchststand von 40,27 Cent pro kWh erreicht.

Prognose aus dem Wirtschaftsministerium - Strompreis wird trotz Ausbau der Erneuerbaren Energien auf bis zu 42 Cent pro kWh steigen
Prognose aus dem Wirtschaftsministerium – Strompreis wird trotz Ausbau der Erneuerbaren Energien auf bis zu 42 Cent pro kWh steigen

Ein interessanter Vergleich: Das Vergleichsportal Check 24 hat herausgefunden, dass die Menschen in der Grundversorgung zuletzt im Schnitt 43 Cent pro kWh bezahlt haben. Für Neukunden gab es sogar Angebote, bei denen der Preis unter 30 Cent pro kWh lag.

Gaspreise werden bis auf 17 Cent pro kWh steigen

Nicht nur beim Strom, auch beim Gas gibt es Prognosen. So sollen die Tarife für Wärmepumpen zwischen 30 und 34 Cent pro kWh liegen. Ab dem Jahr 2025 ist ebenfalls ein Preisanstieg zu erwarten, der bis 2042 bei 32,65 Cent pro kWh liegt.

Und wie sieht es bei den Gaspreisen aus, wenn man den CO₂-Preis berücksichtigt? Für das kommende Jahr sieht die Prognose einen Gaspreis von 12,07 Cent pro kWh vor. Bis zum Jahr 2040 soll dieser Preis auf 16,56 Cent pro kWh steigen. Danach gibt es einen minimalen Rückgang auf 16,53 Cent pro kWh.


Strompreis bleibt weiterhin hoch

„Die Ampel-Regierung ist sich sicher: Der Strompreis in Deutschland bleibt hoch“, so CSU-Bundestagsabgeordneter Müller zu den Daten. „Das bringt Belastung für Haushalte und Firmen und schadet der Wirtschaft.“ Er meinte, dass durch den Weiterlauf von Kernkraft sowie die Unterstützung von Wasserkraft und Biomasse, die ständig Energie liefern können, der Strompreis niedriger ausfallen könnte. Im April gingen die letzten drei Kernkraftwerke, inklusive Isar 2 in Bayern, endgültig offline.

Lesen Sie auch:

Zuletzt aktualisiert am Mai 16, 2024 um 15:38 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am Mai 16, 2024 um 15:28 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am Mai 16, 2024 um 15:27 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Nach oben scrollen