Verluste in milliardenschwerer Höhe – Mercedes stellt Produktion des Smart ein

Über ein Vierteljahrhundert prägte Mercedes mit dem Stadtflitzer Smart die Autowelt maßgeblich. Nun endet eine bedeutsame Ära, denn der Autobauer stellt die Produktion ein. Dieser Schritt erfolgt nicht überraschend, da finanzielle Verluste in milliardenschwerer Höhe unübersehbar waren. Trotz seiner langen Geschichte erkannte Mercedes erst spät, dass der einstige Hoffnungsträger sich zu einem finanziellen Fiasko entwickelte (inside-digital: 08.04.24).


Adieu Smart: Wie Mercedes‘ Traum vom revolutionären Stadtauto verblasste

Der Smart, konzipiert als Inbegriff urbaner Mobilität, sollte den Automarkt nachhaltig verändern. „Planungsgemäß wird die Produktion der aktuellen Zweisitzermodelle Smart EQ Fortwo Coupé und Cabrio bis Ende März 2024 auslaufen“, teilte eine Sprecherin von Mercedes mit. Ursprünglich als rein elektrisches Fahrzeug vorgestellt, dominierten doch Verbrennermodelle die Produktionslinien bis zuletzt.

Adieu Smart: Wie Mercedes' Traum vom revolutionären Stadtauto verblasste. Radikaler Kurswechsel - Auf City-Flitzer folgt  Power-SUV
Adieu Smart: Wie Mercedes‘ Traum vom revolutionären Stadtauto verblasste. Radikaler Kurswechsel – Auf City-Flitzer folgt Power-SUV

Trotz des Wandels in der Automobilbranche, mit Tesla als Vorreiter der Elektromobilität, konnte sich der Smart nicht als reines E-Fahrzeug durchsetzen. Die Vision eines revolutionären Stadtautos verblasste zunehmend.

Vom City-Flitzer zum Power-SUV: Mercedes‘ radikaler Kurswechsel mit dem Smart

Die Transformation vom klassischen Verbrenner zum modernen Elektro-SUV markiert eine deutliche Wende in der Strategie von Mercedes. Mit der Einführung des Smart #1 erlebte der kleine Stadtflitzer eine radikale Umgestaltung. „Die Mobilität von heute: Sie bringt Menschen zusammen, verbindet Ideen und Kulturen und ermöglicht eine Vielzahl gemeinsamer Erfahrungen“, so der Autobauer bei der Präsentation. Die Neuausrichtung zum leistungsstarken E-SUV, weg vom bescheidenen Kleinwagen, verdeutlicht den Wandel in den Mobilitätsanforderungen. Mit 270 PS unter der Haube und einer Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h setzt der Nachfolger neue Maßstäbe. Allerdings hat dieser Fortschritt seinen Preis. Für den kompakten SUV verlangt Mercedes einen Mindestbetrag von 37.000 Euro. Wer mehr Platz wünscht, findet im Smart #3, gegen einen Aufpreis von 1.000 Euro, eine geräumigere Alternative.


Diese Entwicklung spiegelt den allgemeinen Trend in der Automobilindustrie wider. Die Nachfrage nach SUVs steigt stetig, während der klassische Stadtwagen an Bedeutung verliert. Mercedes reagiert auf diese Veränderungen mit einer strategischen Neuausrichtung seiner Produktlinie. Trotz des hohen Preises unterstreicht dieser Schritt das Engagement des Autobauers, innovative und nachhaltige Mobilitätslösungen zu entwickeln. Die Verabschiedung vom traditionellen Smart markiert nicht nur das Ende einer Ära, sondern auch den Beginn eines neuen Kapitels in der Geschichte von Mercedes.

Lesen Sie auch:

Zuletzt aktualisiert am Mai 16, 2024 um 15:38 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am Mai 16, 2024 um 15:28 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
by Amazon Cashewkerne geröstet & gesalzen, 150g (1er-Pack)
Prime  Preis: € 2,63 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Mai 16, 2024 um 15:27 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Nach oben scrollen