Technischer Defekt am LNG-Terminal Stade – 60.000 Kubikmeter LNG abgefackelt

Ein Zwischenfall am LNG-Terminal in Stade hat Mitte Februar die Aufmerksamkeit auf die Bedeutung von Sicherheitsprotokollen und die Handhabung von importiertem Flüssigerdgas (LNG) gelenkt. Ein defektes Bauteil in der Gasleitung erforderte das kontrollierte Abfackeln von 60.000 Kubikmetern importiertem LNG. Dieses Ereignis, während des Testlaufs, unterstreicht die Notwendigkeit rigoroser Sicherheitsmaßnahmen im Umgang mit Energieimporten (NDR: 18.02.24).


Alarm im LNG-Terminal Stade: Wie ein Routinecheck zur Notfallübung wurde

Ein Sprecher des Landesamtes für Bergbau, Energie und Geologie betonte, dass die frühzeitige Erkennung des Schadens entscheidend für die schnelle und sichere Reaktion war. Während dies ein Hinweis auf die Effektivität der Überwachungsmechanismen sein mag, stellt sich die Frage, warum solch ein kritischer Defekt überhaupt entstehen konnte. Die Entscheidung, das Gas kontrolliert abzufackeln, mag zwar einem etablierten Sicherheitsprotokoll folgen, doch dass es zu dieser Maßnahme kommen musste, unterstreicht die potenziellen Gefahren, die mit der Lagerung und Verarbeitung von LNG einhergehen.

Ein technischer Defekt am LNG-Terminal in Stade führte zum Abfackeln von 60.000 Kubikmetern importiertem LNG
Ein technischer Defekt am LNG-Terminal in Stade führte zum Abfackeln von 60.000 Kubikmetern importiertem LNG
Bild: Ra Boe / Wikipedia, CC BY-SA 3.0 DE, via Wikimedia Commons

Sicherheitsvorfall am LNG-Terminal Stade: Beispiellose Kontrolle und unveränderte Zukunftspläne

Die Betreibergesellschaft Gasunie betonte, dass die Situation zu jedem Zeitpunkt unter vollständiger Kontrolle war. Die effektive Handhabung dieses Vorfalls zeigt das hohe Niveau an Vorbereitung und die strikten Sicherheitsstandards, die solche kritischen Infrastrukturen charakterisieren. Dabei ist die kontrollierte Verbrennung von Gas eine bewährte Sicherheitsmaßnahme, die bei entsprechenden technischen Problemen angewendet wird, um die Sicherheit der Anlagen und die umliegende Bevölkerung zu gewährleisten.


Nach Aussage der Betreibergesellschaft ist die offizielle Inbetriebnahme des Terminals im März durch diesen Zwischenfall nicht beeinträchtigt.

Die Bedeutung dieses Vorfalls reicht über die unmittelbare Reaktion hinaus. Er betont die Bedeutung von Investitionen in Sicherheitstechnologien. Zudem hebt er hervor, wie wichtig die fortlaufende Schulung des Personals ist. So kann man sich auf jede Eventualität vorbereiten.

Lesen Sie auch:

Zuletzt aktualisiert am Dezember 20, 2023 um 0:32 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am Dezember 20, 2023 um 0:32 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am Dezember 20, 2023 um 0:32 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Nach oben scrollen