Rechenzentren bedrohen Stromversorgung in Irland

In keinem anderen Land in der EU wachsen die Rechenzentren schneller als in Irland. Das irische Stromnetz ist allerdings auf den hohen Strombedarf der Server nicht ausgelegt. Der Ausbau von Rechen- und Datenzentren steigt global rasant an. Auch Corona beschleunigte den Ausbau. Online-und Streamingdienste, Videokonferenzen und Verlagerung von eigenen Speicherkapazitäten in Clouds verschiedener Anbieter treiben den Ausbau massiv an. In Irland bedrohen Rechenzentren jetzt die Stromversorgung.

Werbung

In Irland haben hauptsächlich aus steuerlichen Gründen mehrere US-Internetkonzerne ihren europäischen Sitz. Dazu gehören Apple, Facebook, Google, IBM und auch Microsoft.

Rechenzentren bedrohen Stromversorgung in Irland. Bereits 11 Prozent des gesamten Stromverbrauchs durch Rechen- und Datenzentren.
Rechenzentren bedrohen Stromversorgung in Irland. Bereits 11 Prozent des gesamten Stromverbrauchs durch Rechen- und Datenzentren.

Rechenzentren belasten Stromversorgung

Die rund 70 Rechenzentren in Irland benötigen bei voller Auslastung der Server mit 900 Megawatt so viel Strom wie 80.000 Haushalte. Alleine in den letzten 12 Monaten wurden 10 neue Rechenzentren auf der Insel in Betrieb genommen. Damit benötigen die Rechenzentren bereits 11 Prozent des gesamten irischen Stroms und sind, laut dem Energieforscher Paul Deane, mittlerweile eine ernsthafte Gefahr für das Stromnetz des gesamten Landes. Der hohe Stromverbrauch gefährdet laut Deane auch die irischen Klimaziele.

Werbung

Netzbetreiber befürchtet Stromausfälle aufgrund Strombedarf der Rechenzentren

Eirgrid, der staatliche Netzbetreiber, rechnet damit, dass der Strombedarf der Rechenzentren bis zum Jahr 2029 auf gut 30 Prozent des jährlichen irischen Strombedarfs ansteigen wird. In einem kleinen Land wie Irland könne dies aber bereits diesen Winter zu Stromknappheit und Stromausfällen führen.

Deane bestätigt, dass Rechen und Datenzentren für unser Leben mittlerweile unverzichtbar sind. In einem kleinen Land wie Irland könnten sie allerdings die Nachhaltigkeit der gesamten Energieversorgung bedrohen. „Rechenzentren sind große Stromverbraucher, und unser Stromnetz ist klein. Wenn wir also mehr von ihnen an ein kleines Netz anschließen, hat das einen übermäßigen Einfluss“, so Deane

Auch in Deutschland hoher Strombedarf für Rechenzentren

In Deutschland schätzt man den Stromverbrauch für Rechenzentren bis zum Jahr 2030 auf ungefähr 5 Prozent des gesamten Strombedarfs. Das Berliner Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit beziffert den Strombedarf deutscher Rechenzentren bereits für das Jahr 2020 auf 16 Milliarden Kilowattstunden.

BC-R21 Mini-Radio Tragbare AM FM Teleskopantenne Pocket Radio Weltempfänger Lautsprecher Batteriebetrieben
Unverb. Preisempf.: € 10,99 Du sparst: € 0,56 (5%) Preis: € 10,43 Jetzt auf Amazon ansehen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Januar 26, 2022 um 9:11 pm . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.