Nach Abschwächung des Heizungsgesetzes brechen Heizungsbauern die Umsätze weg

Alles schien klar zu sein. Das neue Gesetz zur Heizung sollte ab 2024 sicherstellen, dass nur noch umweltfreundliche Heizungen, vor allem Wärmepumpen zum Einsatz kommen. Handwerker, Heizungshersteller und viele Besitzer von Immobilien hatten sich darauf eingestellt. Doch nun gibt es Pläne, das Gesetz abzuschwächen, was zu noch mehr Chaos führt.


Wärmepumpen-Branche vor Herausforderungen: Unsicherheit bei Heizungsbauern nach Abschwächung des Heizungsgesetzes

Die Wärmepumpen-Branche steht vor einem Problem. Seitdem das neue Heizungsgesetz bekannt ist, galten Wärmepumpen als fast die einzige Wahl für eine umweltfreundliche Heizung. Menschen und Unternehmen hatten sich darauf vorbereitet, diese vermehrt einzusetzen. Letztere haben hohe Investitionen getätigt und teilweise sogar neue Fabriken gebaut oder geplant. Auch Monteure haben sich verstärkt auf Wärmepumpen spezialisiert. Doch nun ändert sich alles.

Das Chaos ist perfekt. Heizungsbauer in Schockstarre. Umsätze bei Wärmepumpen brechen nach Änderung des Heizungsgesetzes stark ein
Das Chaos ist perfekt. Heizungsbauer in Schockstarre. Umsätze bei Wärmepumpen brechen nach Änderung des Heizungsgesetzes stark ein

Erst ab 2028 soll die kommunale Wärmeplanung umgesetzt werden und dann wird sich zeigen, welche Richtung die einzelnen Gemeinden einschlagen. Das stellt ein Problem für Unternehmen dar, die sich darauf eingestellt hatten, dass in Zukunft deutlich mehr Wärmepumpen eingebaut werden würden. Stattdessen ist momentan überhaupt nichts festgelegt, was der Wärmepumpen-Branche einen schweren Schlag versetzt hat.


Heizungsgeschäft am Abgrund: Wärmepumpen-Branche durch Gesetzesänderung in Schockstarre

Laut der Tagesschau hat der Heizungsbauer Falk Donner viele Wärmepumpen auf Lager und 50 Mitarbeiter eingestellt, die im Jahr 2022 insgesamt 300 Geräte installiert haben. Seitdem jedoch bekannt ist, dass das Heizungsgesetz abgeschwächt wird und niemand mehr weiß, was richtig ist, ist das Geschäft laut Donner um 80 Prozent eingebrochen (Tagesschau: 30.06.23).

Viele Heizungsmonteure befinden sich in derselben Lage, da sie teilweise Vorleistungen erbracht haben. Mit der erneuten Änderung des Heizungsgesetzes hat ihnen die Politik einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Branche befindet sich daher momentan in einer Art Schockstarre. Das Interesse am Einbau einer Wärmepumpe ist zwar vorhanden, doch viele Kunden warten ab, um zu sehen, welche Entscheidungen die Politik letztendlich trifft. Erst dann ist absehbar, wie es mit den Förderungen aussieht, die man beim Umbau in Anspruch nehmen kann. Donner hofft, dass wenigstens die Förderungen sofort freigegeben werden, wenn das Gesetz endgültig durch ist und der eigentliche Boom dann wirklich im Jahr 2024 beginnt. Derzeit befindet sich sein Unternehmen und viele andere in der Branche geschäftlich in einer sehr schwierigen Phase.

Lesen Sie auch:

Kurbel-Dynamo-Powerstation
Unverb. Preisempf.: € 229,90 Du sparst: € 170,00  Preis: € 59,90 Jetzt bei Kopp kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am um . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am Juli 16, 2024 um 16:32 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am Juli 11, 2024 um 17:06 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Nach oben scrollen