Kehrtwende in Straßburg – Rückzug aus dem Verbrennerverbot zeichnet sich ab

Ein Blick nach Straßburg verrät viel über ambitionierte Pläne und ihre Umsetzung. Im Herzen des Europäischen Parlaments, wo weltfremde Beschlüsse ihre Heimat zu finden scheinen, zeichnet sich ein bedeutender Strategiewechsel ab. Der Beschluss, ab 2035 keine neuen Verbrennerautos in Europa zuzulassen, stößt auf wachsenden Widerstand und zunehmende Kritik. Ein Umdenken beim Verbrennerverbot scheint unausweichlich (focus: 02.05.24).


Elektromobilität: Warum der Traum vom schnellen Umstieg auf E-Autos noch in weiter Ferne liegt

Das EU-Verbrennerverbot könnte Chinas E-Auto-Markt beflügeln und stößt auf heftigen Widerstand - Ein Rückzug des Verbots zeichnet sich ab
Das EU-Verbrennerverbot könnte Chinas E-Auto-Markt beflügeln und stößt auf heftigen Widerstand – Ein Rückzug des Verbots zeichnet sich ab

Globale Elektromobilität bleibt vorerst eine Illusion. Derzeit sind weltweit rund 1,4 Milliarden Fahrzeuge im Einsatz, von denen fast alle Verbrennungsmotoren nutzen. Selbst eine sofortige Umstellung der gesamten Automobilproduktion auf Elektrofahrzeuge würde Jahrzehnte in Anspruch nehmen, eine Realität, die Bosch-Chef Stefan Hartung deutlich macht. Er betont, dass es gar nicht möglich ist, den gesamten Mobilitätssektor zu elektrifizieren.

In Deutschland hat sich das Wachstum der Elektromobilität nach dem Ende staatlicher Anreize deutlich verlangsamt. Die Neuzulassungen von Elektroautos sind stark zurückgegangen, was die Abhängigkeit der Branche von politischen Förderprogrammen verdeutlicht. Die Bundesregierung verfehlt ihre eigenen ambitionierten Ziele für Elektrofahrzeuge bei weitem, ein klares Zeichen, dass die Erwartungen zu optimistisch waren.

Ein weiteres großes Problem ist der schleppende Ausbau der Ladeinfrastruktur. Trotz des Ziels, Deutschland zum Leitmarkt für Elektromobilität zu machen, bleiben die Fortschritte weit hinter den Notwendigkeiten zurück. Dies begrenzt die praktische Umsetzbarkeit der Elektromobilität und lässt die Ziele der Regierung unrealistisch erscheinen.


EU-Verbrennerverbot könnte Chinas E-Auto-Markt beflügeln: Risiken und Anpassungen für Europas Autobauer

Die geplante EU-Regulierung könnte unbeabsichtigt der chinesischen Automobilindustrie nutzen. China hat bereits bedeutende Fortschritte in der Elektro- und Batterietechnologie gemacht und bietet preisgünstige Elektroautos an, die die europäischen Hersteller unter Druck setzen. Dies unterstreicht die geostrategischen Risiken des Verbrennerverbots.

Europäische Automobilhersteller passen ihre Strategien an die realen Marktbedingungen an. Statt ausschließlich auf Elektroautos zu setzen, bleibt ein Mix aus traditionellen und elektrischen Modellen wahrscheinlich. Diese Flexibilität spiegelt die Marktdynamik wider und zeigt, dass der Elektromobilität zwar die Zukunft gehören mag, aber nicht die alleinige Lösung für den heutigen Markt darstellt.

Ein Rückzug des Verbots zeichnet sich ab

Mit den bevorstehenden Wahlen und dem zunehmenden Druck auf das Europäische Parlament könnte das Verbrennerverbot bald zurückgenommen werden. Dies würde europäischen Autobauern erlauben, weiterhin kundenorientierte und flexible Strategien zu verfolgen und gleichzeitig den Weg für alternative Technologien zu ebnen. Die einst als endgültig gemeldete Entscheidung des Parlaments für das Aus des Verbrennungsmotors steht nun zur Debatte, ein Umdenken, das durch die globale Realität der Automobilindustrie und die wirtschaftlichen Interessen Europas gefordert wird.

Lesen Sie auch:

EcoFlow Camping Light
EcoFlow Camping Light
von EcoFlow
 Preis: € 69,00 Jetzt bei Kopp kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am um . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am Mai 16, 2024 um 15:28 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am Mai 16, 2024 um 15:27 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Nach oben scrollen