Frachtkosten für Flüssiggas-Tanker auf Rekordhoch gestiegen

Die Frachtraten für Flüssiggas-Tanker haben mit 397.500 Dollar pro Tag ein Rekordhoch erreicht. Die europäischen Länder stocken ihre Gasvorräte für den Winter auf, um die russischen Lieferungen zu ersetzen. Vor wenigen Tagen erreichten die Frachtraten für Schiffe, die verflüssigtes Erdgas transportieren, ein Allzeithoch. Die Europäer zahlen mittlerweile jeden geforderten Preis, um die Energieversorgung für den Winter zu sichern (Business Insider, 11.10.2022).


Kosten für Flüssiggas-Tanker fast 30- fach höher als vor dem Ukrainekrieg

Nach Angaben von Spark Commodities kostet das Chartern eines LNG-Schiffs im Atlantik derzeit 397.500 Dollar pro Tag. Die Schiffe sind für die Lagerung und den Transport von LNG auf dem Seeweg zu einem Bestimmungsort an der Küste ausgerüstet. Dort wir das Flüssiggas in den gasförmigen Zustand versetzt und dann in das lokale Gasnetz eingespeist (Spark Commodities).

Seit dem Einmarsch Russlands in die Ukraine, Ende Februar, sind die Frachtraten in die Höhe geschnellt. Die durchschnittlichen Kosten für das Chartern eines Schiffes für einen Tag stiegen in diesem Zeitraum von 14.300 $Dollar auf jetzt fast 400.000 Dollar.

70 Prozent der Flüssiggas-Lieferungen kommen aus USA

Der Ukraine-Krieg hat in Europa einen Energiehunger ausgelöst und die Nachfrage nach LNG ist nach Angaben der Internationalen Energieagentur bis August um 65 % gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2021 gestiegen. Ein Großteil dieser Lieferungen erfolgt auf dem Seeweg. Den Daten von Refinitiv zufolge machten die Lieferungen aus den USA bis September mehr als 70 % der Gaseinfuhren auf den Kontinent aus.

Frachtkosten für Flüssiggas-Tanker fast 30- fach höher als vor dem Ukrainekrieg. 70 Prozent der Flüssiggas-Lieferungen kommen aus USA
Frachtkosten für Flüssiggas-Tanker fast 30- fach höher als vor dem Ukrainekrieg. 70 Prozent der Flüssiggas-Lieferungen kommen aus USA

Moskau hat seine Gaslieferungen nach Europa gedrosselt, wo Länder wie Deutschland in der Regel stark von seinen Energieexporten abhängig sind. Die vom Kreml kontrollierte Gazprom hat seit August alle Lieferungen über die wichtige Pipeline Nord Stream 1 vollständig eingestellt und auch andere Pipelines wiederholt stillgelegt. Einige europäische Länder haben Russland außerdem beschuldigt, die Pipelines absichtlich zu sabotieren, nachdem letzten Monat Lecks in Nord Stream 2 entdeckt wurden.


Das hat dazu geführt, dass LNG auf dem Seeweg unter den europäischen Abnehmern einen kräftigen Zuwachs hat. Deutschland hat fünf Spezialschiffe gechartert, an denen die Flüssiggas-Tanker ihre Ladung löschen können, um das Gas zu verflüssigen und in das lokale Gasnetz einzuspeisen zu können. Allerdings ist bisher keines dieser schwimmenden LNG-Terminals in Betrieb

Wladimir Putins „Gas-Erpressung“ ist gescheitert, denn die LNG-Revolution ermöglicht es Europa, seine Abhängigkeit von Russland zu beenden, so Jeffrey Sonnenfeld, Professor in Yale. Die Länder dort haben sich bereits genügend alternative Quellen gesichert, um die fehlenden russischen Lieferungen zu kompensieren, da Europa alle Konkurrenten in Asien und anderswo überboten habt (Business Insider, 19.09.2022).

Lesen Sie auch:

Kurbel-Dynamo-Powerstation
Unverb. Preisempf.: € 229,90 Du sparst: € 170,00  Preis: € 59,90 Jetzt bei Kopp kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am um . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am Juli 16, 2024 um 16:32 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am Juli 11, 2024 um 17:06 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Nach oben scrollen