Kriminalität bei Stromausfall

Wie bereits in unserem Artikel „Was passiert bei einem Blackout?“ beschrieben, fallen bei einem Blackout relativ schnell die Kommunikationsmöglichkeiten aus. Das Festnetztelefon ist bei einem Stromausfall sofort nicht mehr nutzbar. Auch Mobilfunkverbindungen fallen nach spätestens zwei Stunden aus, da deren Akkus zur Pufferung dann leer sind. Spätestens dann sind weder Polizei noch Feuerwehr oder die Notrufzentrale erreichbar. Deshalb steigt auch die Kriminalität bei Stromausfall.

Werbung

Plünderungen und Überfälle bei Blackout

Das wissen allerdings auch die Gestalten, die ihr Geld nicht unbedingt mit ehrlicher Arbeit verdienen und nur auf solche Gelegenheiten warten. Ein Blick in die Vergangenheit zeigt dies entsprechend auf.

Im Juli 1977 fiel in New York City und im Gebiet Westchester County der Strom für ungefähr 25 Stunden aus. Es kam dabei zu massiven Plünderungen und mehreren Überfällen. Mehr als 3700 Menschen wurden anschließend festgenommen und die Feuerwehr musste über 1000 Feuer löschen.

Im März 2019 kam es in Venezuela zu einem fünf Tage andauernden Blackout, auch hier gab es viele Plünderungen. Wer jetzt denkt das könne bei uns nicht passieren irrt sich aber gewaltig. 2011 wurden bei einem kleineren lokalen Stromausfall Geschäfte in einem Einkaufszentrum in Hannover geplündert. Außerdem gab es 2015 ähnliche Vorfälle in Berlin mit Plünderungen und Vandalismus

Steigende Kriminalität bei Stromausfall. Plünderungen und Überfälle nehmen zu.

Auch in Deutschland erhöhte Kriminalität bei Stromausfall

Beide Stromausfälle dauerten verglichen mit einem Blackout nur wenige Stunden. Wenn aber der Strom längere Zeit ausfällt und sowohl Lebensmittel, als auch Trinkwasser ausgehen, werden Überfälle und Plünderungen ein weitaus größeres Ausmaß annehmen. Die Kriminalität bei Stromausfall wird sprunghaft ansteigen.

Werbung

Herkömmliche Maßnahmen funktionieren bei Stromausfall nicht mehr

Abschreckende Maßnahmen, wie etwa Scheinwerfer mit Bewegungsmelder, oder auch Überwachungskameras funktionieren ohne Strom nicht mehr. Selbst moderne batteriegepufferte Alarmanlagen geht nach einiger Zeit der Strom aus. Das einzige was auch ohne Strom noch zuverlässig funktioniert, um sein Hab und Gut zu schützen, sind mechanische Einbruchsicherungen für Türen und Fenster. Eine entsprechende Auswahl an Vorsorgemaßnahmen finden Sie unter sicherheits-guide.de.

Eine entsprechende Überprüfung und Sicherung der Wohnung hilft ja nicht nur bei einem Stromausfall.

Werbung