Aktuelles

Schweiz: Regierung diskutiert drastische Maßnahmen gegen möglichen Blackout

Gegen einen möglichen Blackout im kommenden Winter erwägt die Regierung der Schweiz drastische Maßnahmen. Sogar das Aufladen von Elektroautos könnte verboten werden. Einige der Verbote dürften indes auf Zustimmung in der Bevölkerung stoßen (golem, 24.22.2022), (Der Schweizerische Bundesrat, 23.11.2022). Möglicher Strommangel in der Schweiz Im kommenden Winter müssen sich die Schweizer möglicherweise auf eine schwierige […]

Schweiz: Regierung diskutiert drastische Maßnahmen gegen möglichen Blackout Read More »

Energiepolitik: Geld für LNG, mangelhafter Ausbau der Wind- und Solarenergie

Derzeit steckt die Bundesregierung mehrere Milliarden Euro in neue LNG-Terminals. Der Schock der ausbleibenden russischen Gaslieferungen inklusive der sabotierten Ostseepipelines wirkt in der Energiepolitik nach: Der Wirtschaftsminister ging weltweit auf Einkaufstour für Erdgas und war dabei erfolgreich (Telepolis, 24.11.2022). Die deutschen Gasspeicher erreichten vor dem anvisierten Termin einen Füllstand von 100 %, ein kalter Winter

Energiepolitik: Geld für LNG, mangelhafter Ausbau der Wind- und Solarenergie Read More »

Das Recycling-Problem der erneuerbaren Energien

Der Staat will die Energiewende massiv beschleunigen und deren Ausbau bis zum Jahr 2030 auf 80 Prozent des Strombedarfs steigern. Bis zum Jahr 2045 soll so sogar der gesamte benötigte Strom aus erneuerbaren Energiequellen kommen. Den größten Anteil sollen dabei Solar- und Windkraftanlagen beitragen. Die Zahl der Onshore Windkraftanlagen hat sich in Deutschland zwischen den

Das Recycling-Problem der erneuerbaren Energien Read More »

Behörden rechnen mit Kollaps bei der Auszahlung der Hilfspakete

Mit der Energiepreispauschale, Gaspreisbremse, Strompreisbremse und der Wohngelderhöhung hat der Gesetzgeber eine Reihe von Entlastungsmaßnahmen für die Bürger beschlossen. Die Maßnahmen sollen die hohen Energiekosten dämpfen. Dabei soll es um schnelle Hilfen für Bürger und betroffene Unternehmen gehen. Doch die betroffenen Behörden schlagen bereits Alarm. Für den riesigen Ansturm sind sie gar nicht gerüstet. Es

Behörden rechnen mit Kollaps bei der Auszahlung der Hilfspakete Read More »

Industrie befürchtet Stromabschaltungen ohne Vorwarnung

Nach dem ersatzlosen Wegfall der Verordnung über abschaltbare Lasten (AblaV), steigt in der Industrie die Sorge vor abrupten Stromabschaltungen in diesem Winter. „Die Stromversorgung ist unter Stress und ihre Stabilität zunehmend in Gefahr – besonders jetzt im Winter“, sagte Franziska Erdle, Hauptgeschäftsführerin der Wirtschaftsvereinigung Metalle, der Welt. „Das ist leider keine Überraschung, sondern war zu

Industrie befürchtet Stromabschaltungen ohne Vorwarnung Read More »

PwC-Studie: Industriestandort Europa gefährdet

Nach einer aktuellen Studie der Unternehmensberatung PwC bedroht die Energiekrise Schlüsselsektoren der deutschen Industrie. Nach der Studie könnte die Energiekrise sogar eine Deindustrialisierung Europas auslösen, denn die Staatengemeinschaft verliert durch die Energiekrise immer mehr an Wettbewerbsfähigkeit und Attraktivität. Die extrem gestiegenen Gaspreise würden besonders die deutsche Industrie hart treffen, resümiert die Studie der PwC-Tochter Strategy&.

PwC-Studie: Industriestandort Europa gefährdet Read More »

Elektroauto müssen in der Schweiz bei Strommangel stehen bleiben

Die Schweiz importiert große Mengen an Strom. Im Jahr 2021 hat die Schweiz insgesamt 5,7 Milliarden Kilowattstunden vor allem aus Frankreich und Deutschland bezogen. Der Schweizer Bundesrat fürchtet allerdings, dass diesen Winter der notwendige Strom aus Frankreich und Deutschland aufgrund der Energiekrise ausbleiben könnte. Deshalb hat er ein drastisches Einsparprogramm zur Vermeidung eines landesweiten Blackouts

Elektroauto müssen in der Schweiz bei Strommangel stehen bleiben Read More »

Kalifornien erhält 1,1 Milliarden Dollar, um Laufzeit für Atomkraftwerk zu verlängern

Die Biden-Regierung hat ankündigt, dass sie der Pacific Gas & Electric Co. einen Zuschuss von 1,1 Milliarden US-Dollar gewährt. Die finanzielle Unterstützung soll dem Unternehmen helfen, das letzte Kernkraftwerk in Kalifornien weiterzubetreiben (Latimes: 21.11.22). Atomkraftwerk Diablo Canyon soll trotz geplanter Abschaltung weiterlaufen Für die Anlage im Diablo Canyon ist derzeit eine Abschaltung in zwei Phasen

Kalifornien erhält 1,1 Milliarden Dollar, um Laufzeit für Atomkraftwerk zu verlängern Read More »

Das Materialdilemma – die globale Energiewende scheitert

Trotz aller Investitionen und Installationen in erneuerbare Energien steigen die tatsächlichen globalen Treibhausgasemissionen weiter an. Die einzige Möglichkeit, das Risiko insgesamt zu mindern, bestünde darin, den gesellschaftlichen Umfang des Energie- und Materialverbrauchs erheblich zu reduzieren. Während sich die Versorgung mit erneuerbaren Energien in den letzten Jahren ausgeweitet hat, ist der weltweite Energieverbrauch noch weiter gestiegen. Die Differenz wird

Das Materialdilemma – die globale Energiewende scheitert Read More »

Habeck will Ökostrom höher subventionieren

Der Ausbau der erneuerbaren Energien hängt weit hinter Wirtschaftsminister Habecks Ausbauplänen hinterher. Geldgeber halten sich aufgrund der hohen Inflation zurück, in entsprechende Großprojekte wie Wind- oder Solarparks zu investieren. Deshalb will der Wirtschaftsminister mit der Strompreisbremse den Produzenten für Ökostrom einen 20-prozentigen Aufschlag auf die staatlich garantierte Höchstpreisgrenze garantieren. Beim Koalitionspartner FDP stößt dies allerdings

Habeck will Ökostrom höher subventionieren Read More »

Ist die Strompreisbremse womöglich verfassungswidrig?

Einem neuen Gutachten zufolge könnte die Strompreisbremse, so wie sie die Ampelregierung derzeit umsetzen will, gegen das Grundgesetz verstoßen und somit verfassungswidrig sein. Nach einer Einschätzung von Juristen verstößt die Strompreisbremse nicht nur gegen EU-Recht, sondern auch gegen das Grundrecht auf die Eigentumsgarantie in der deutschen Verfassung. Dies ergibt ein Rechtsgutachten der Berliner Wirtschaftskanzlei Raue,

Ist die Strompreisbremse womöglich verfassungswidrig? Read More »

Globale LNG-Vorräte über Jahre hinaus ausverkauft

Japan warnt davor, dass sich der globale Wettbewerb um verflüssigtes Erdgas in den nächsten drei Jahren aufgrund von zu geringen Investitionen in die Versorgung verschärfen wird. Langfristige LNG-Verträge, die vor 2026 beginnen, sind laut einer vom japanischen Handelsministerium durchgeführten und veröffentlichten Umfrage unter den betroffenen Unternehmen des Landes komplett ausverkauft. Diese Art von Verträgen sind

Globale LNG-Vorräte über Jahre hinaus ausverkauft Read More »

Gaspreisbremse – eine milliardenschwere „Winterschlafprämie“ für die Industrie?

Mit der Gaspreisbremse sollen auch industrielle Großverbraucher einen staatlich finanzierten Preisrabatt bekommen. Das ist so weit auch gut, denn energieintensive Unternehmen verlieren durch die Gaspreise ihre Wettbewerbsfähigkeit am Weltmarkt. Allerdings enthält der Vorschlag der hierfür eingesetzten Gaskommission auch die Möglichkeit, dass betroffene Unternehmen das subventionierte Gas nicht nur in der eigenen Produktion einsetzen müssen, sondern

Gaspreisbremse – eine milliardenschwere „Winterschlafprämie“ für die Industrie? Read More »

BayWa-Chef rechnet mit der Energiepolitik der Ampel ab

Klaus Josef Lutz, Chef der BayWa AG und Präsident des Bayerischen Industrie- und Handelskammertages, rechnet in einem Interview im Merkur mit der Energiepolitik der Ampelregierung ab. Die Stimmung bei den deutschen Unternehmen sei im freien Fall. Von der Bundesregierung gäbe es keine Energiestrategie. Lutz verweist auf den von Franz Josef Strauß geprägten Begriff vom „Narrenschiff Utopia“.

BayWa-Chef rechnet mit der Energiepolitik der Ampel ab Read More »

Emirat Katar schließt langjährigen Gasliefervertrag mit China ab

Das Emirat Katar hat mit China einen langjährigen Vertrag über die Lieferung von Flüssigerdgas abgeschlossen. Der Vertrag hat eine Laufzeit von 27 Jahren. In dieser Zeit will Qatar Energy mehr als 100 Millionen Tonnen LNG an das chinesische Unternehmen Sinopec liefern. Damit sind die Erwartungen der europäischen Staaten, LNG aus Katar zu beziehen, weitgehend geplatzt

Emirat Katar schließt langjährigen Gasliefervertrag mit China ab Read More »

Nach oben scrollen