Weltwirtschaftsforum gründet globales Zentrum für Regierungstechnologie in Berlin

Das Weltwirtschaftsforum und der GovTech Campus Deutschland haben das globale Zentrum für Regierungstechnologie in Berlin (GGTC Berlin) ins Leben gerufen. GGTC Berlin fokussiert sich auf Neuerungen im öffentlichen Bereich. Es zielt sowohl auf digitale Veränderungen, als auch auf neue Technologien in Regierungs- und öffentlichen Einrichtungen ab. Das Zentrum wird Teil des Netzwerks des Zentrums für die Vierte Industrielle Revolution (C4IR) des Weltwirtschaftsforums sein (weforum: 16.01.24).


Weltwirtschaftsforum legt Berlin trotz Deutschlands technologischem Rückstand als Zentrum für Regierungstechnologie fest

Am 16. Januar 2024 hat das Weltwirtschaftsforum in Davos-Klosters, Schweiz, die Gründung des GGTC Berlin bekannt gegeben. Die Stadt Berlin und die deutsche Bundesregierung unterstützen dieses Projekt. Erwartet wird, dass die Regierungstechnologie bis 2028 zum weltweit größten Softwaremarkt mit einem Volumen von über 1 Billion Dollar anwächst. Technologischer Fortschritt beeinflusst das Verhältnis zwischen Bürgern, Wirtschaft und Staat. Dies unterstreicht die dringende Notwendigkeit, Chancen und Risiken zu erkennen. Gemeinsam müssen Lösungen entwickelt werden.

Weltwirtschaftsforum legt Berlin trotz Deutschlands technologischem Rückstand als Zentrum für Regierungstechnologie fest
Weltwirtschaftsforum legt Berlin trotz Deutschlands technologischem Rückstand als Zentrum für Regierungstechnologie fest
Bild: Copyright World Economic Forum (www.weforum.org) swiss-image.ch/Photo by Remy Steinegger, CC BY-SA 2.0, via Wikimedia Commons

Das GGTC Berlin ist ein innovatives Projekt. Es verknüpft ein nationales GovTech-Innovationssystem mit einem weltweiten Netzwerk von Experten und Praktikern. Ziel ist es, weltweit über GovTech-Agendas zu informieren und zu inspirieren.

Klaus Schwab, der Gründer und Vorsitzende des Weltwirtschaftsforums, hob hervor. „Das neue Zentrum in Deutschland dient als Zentralpunkt für das GovTech-Netzwerk des Forums. Es wird Projekte starten, um bestehende Initiativen zu vergrößern. Diese nutzen das große Potenzial digitaler Technologien, um öffentliche Dienste effektiver zu gestalten und neuen öffentlichen Mehrwert zu schaffen.“


Berlins neue GovTech-Initiative: Ein ambitionierter Plan, aber kann Deutschland technologisch mithalten?

Robert Habeck, Vizekanzler und Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz, sagte: „Die Bundesregierung will mit ihrer ersten Bundes-Startup-Strategie und digitalen Strategie die GovTech-Branche stärken. Das Ziel ist es, die Regierung und öffentliche Verwaltung zu modernisieren.“

Das neue Zentrum nutzt die umfangreiche nationale und regionale Expertise sowie das Netzwerk des GovTech Campus Deutschland. Es bezieht auch globale Gemeinschaften, Einberufungskraft und technologische Infrastruktur des Forums für die Zusammenarbeit verschiedener Sektoren ein.

Kai Wegner, Berlins Regierender Bürgermeister, äußerte: „Die Kooperation zwischen dem Weltwirtschaftsforum und dem GovTech Campus Deutschland ist für Berlin als Innovationsstandort sehr wichtig. Sie passt genau zu unserer Modernisierungsagenda.“

Das Zentrum für die Vierte Industrielle Revolution dient als Plattform für die Zusammenarbeit verschiedener Sektoren. Es vereint sowohl öffentliche, als auch private Bereiche, um technologische Vorteile für die Gesellschaft zu maximieren und Risiken zu verringern. Zum Netzwerk gehören nun Zentren in Städten wie San Francisco, Japan, Indien, Austin und vielen weiteren weltweit.

Lesen Sie auch:

Zuletzt aktualisiert am Mai 16, 2024 um 15:38 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am Mai 16, 2024 um 15:28 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am Mai 16, 2024 um 15:27 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Nach oben scrollen