Schnee verursacht Stromausfälle in Kalifornien

In Kalifornien brach bereits im Sommer aufgrund hoher Temperaturen, Trockenheit und Waldbränden die Stromversorgung mehrfach zusammen. Dabei sollten die Kalifornier weder ihre Klimaanlagen laufen lassen, noch ihre Elektroautos laden. Jetzt ist die Stromversorgung aufgrund eines Kälteeinbruchs und starker Schneefälle schon wieder nicht mehr gewährleistet.


Extreme Winterstürme haben zum Jahreswechsel zu erheblichen Beeinträchtigungen im Verkehr und Stromausfällen in Kalifornien gesorgt. Laut der Nachrichtenagentur AP kam es in Kalifornien und Nevada zu den heftigsten Schneefällen seit 1970.  Der Wintersturm hat laut BBC an vielen Orten in Kalifornien Strommasten umstürzen lassen. Die Stromversorgung war auch in Teilen Washingtons und Oregons beeinträchtigt.

Schneefälle verursachen Stromausfälle in Kalifornien. Hunderttausende Haushalte bei klirrender Kälte ohne Strom,
Schneefälle verursachen Stromausfälle in Kalifornien. Hunderttausende Haushalte bei klirrender Kälte ohne Strom

Stromausfälle in Kalifornien – 76 Zentimeter Schnee in 24 Stunden sorgen für Chaos

In Kalifornien fielen innerhalb von 24 Stunden fast 76 cm Schnee. Dies führte zu mehreren Straßensperrungen einschließlich der 112 km langen Interstate 80 nach Nevada. In den Bundesstaaten Nevada, Utah, Idaho, Montana, Colorado und Kalifornien wurden sogar Lawinenwarnungen ausgegeben.  Am zweiten Weihnachtsfeiertag zeigten die Wetterstationen Deadman Valley und Rabbit Kettle in den Nordwest Territorien von Kanada eine Temperatur von -50 Grad an. Durch die Verschiebung der Polarwirbel dringt die Kaltfront jetzt weiter nach Süden bis nach Kalifornien vor.


Mehrere Hunderttausend Haushalte bei klirrender Kälte ohne Strom

Dabei gab es auch Stromausfälle in den Bundesstaaten Washington und Oregon. Outage US verzeichnete insgesamt 56.000 Stromausfälle in den nördlichen Küstenbezirken und Nevada. Betroffen waren mehrere Hunderttausend Haushalte, in denen auch die Heizsysteme ausgefallen sind. In Montana warnte die NWS, dass gefährlich kalte Windchills in nur fünf Minuten Erfrierungen auf der Haut verursachen könnten.

Im Sunshine State Windchill bei -48°C

Der Windchill, die gefühlte Temperatur, lag bei -48 ° C. Die Schneedecke hat aber auch den Vorteil, dass die Wasservorräte wieder aufgefüllt werden. Kaliforniens Wasserversorgung war nach wochenlanger extremer Trockenheit auf gefährlich niedrigem Niveau. Das Ministerium für Wasserressourcen des Staates berichtete am Heiligabend, dass die Schneedecke zwischen 114% und 137% des normalen Bereichs liege. Allerdings werden weitere heftige Schneefälle erwartet. An einer Messstation in der kalifornischen Sierra Nevada lag die Schneehöhe auf einem neuen Rekordwert von über 5 Meter.

Zuletzt aktualisiert am Dezember 20, 2023 um 23:32 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am Dezember 20, 2023 um 23:32 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am Dezember 20, 2023 um 23:32 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Die Anzeige der Produkte wurde mit dem affiliate-toolkit WordPress Plugin umgesetzt.
Nach oben scrollen