Großbritannien begrüßt Verlängerung von zwei EDF-Kernkraftwerken

Die britische Regierung und der größte heimische Energielieferant Centrica begrüßten die Nachricht, dass EDF die Laufzeit von zwei Kernkraftwerken in Nordengland verlängern wird (Boerse: 14.03.23).


EDF verlängert Betrieb von Kernkraftwerken im Vereinigten Königreich, um Gasimporte zu reduzieren

Der französische Energieriese EDF hatte beschlossen, seine Kernkraftwerke Hartlepool und Heysham 1 um zwei Jahre länger als bisher geplant in Betrieb zu nehmen. Die beiden Kernkraftwerke sollen jetzt noch bis zum Jahr 2026 Strom produzieren. Die Ankündigung zielte darauf ab, die Nachfrage des Vereinigten Königreichs nach Gasimporten einzudämmen und gleichzeitig die Kohlenstoffemissionen zu senken.

Kernenergie gilt als unverzichtbar für die Energiesicherheit des Vereinigten Königreichs, nachdem der von Präsident Wladimir Putin vor einem Jahr angeordnete Einmarsch Russlands in die Ukraine die Gas- und Stromrechnungen in ganz Europa in die Höhe schnellen ließ. „Die Entscheidung von EDF, die Laufzeit der Kraftwerke Heysham 1 und Hartlepool zu verlängern, ist daher eine willkommene Nachricht und kommt zu den Investitionen hinzu, die wir bereits in neue Kernkraftwerke tätigen“, sagte der britische Energieminister Grant Shapps.

EDF verlängert Betrieb von Kernkraftwerken im Vereinigten Königreich, um Gasimporte und CO₂-Emissionen zu reduzieren
EDF verlängert Betrieb von Kernkraftwerken im Vereinigten Königreich, um Gasimporte und CO₂-Emissionen zu reduzieren

Centrica, der Eigentümer des inländischen Energieversorgers British Gas, fügte in einer separaten Erklärung hinzu, dass die Entscheidung von EDF seine eigene Energieerzeugung zwischen 2024 und 2026 erheblich steigern werde. Nach Schätzungen von Centrica wird die Entscheidung in diesem Zeitraum zu einem Zuwachs von 70 Prozent des gesamten Kernenergievolumens von Centrica im Jahr 2022 führen.


Großbritannien verstärkt Einsatz von Kernenergie: Investitionen in Kernkraftwerk Sizewell und Hinkley Point.

Großbritannien setzt unterdessen verstärkt auf die Kernenergie, um sein Ziel zu erreichen, bis 2050 keine Kohlenstoffemissionen mehr zu verursachen.Shapps verwies auch auf die britischen Investitionen in das geplante Kernkraftwerk Sizewell C an der ostenglischen Küste.

EDF baut auch das aus zwei Reaktoren bestehende Kernkraftwerk Hinkley Point C im Südwesten Englands. Der erste Reaktor soll im Jahr 2027 in Betrieb genommen werden und bei voller Auslastung sieben Prozent des britischen Strombedarfs decken. Allerdings wird die Fertigstellung Jahre länger dauern und deutlich teurer sein als ursprünglich geplant.

Anders als in Deutschland ist Atomkraft in Großbritannien allerdings kaum umstritten und wird als Möglichkeit im Kampf gegen den Klimawandel angesehen. Das Land verfügt derzeit über fünf Kernkraftwerke mit neun Reaktoren, die etwa 13 Prozent des Strombedarfs abdecken.

AFP und Blackout News

EcoFlow Camping Light
EcoFlow Camping Light
von EcoFlow
 Preis: € 69,00 Jetzt bei Kopp kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am um . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am Mai 16, 2024 um 15:28 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Fruit of the Loom Herren Regular Fit T-Shirt Heavy Cotton Tee Shirt 5 pack, Weiß (White), XXXL
Unverb. Preisempf.: € 21,79 Du sparst: € 1,00 Prime  Preis: € 20,79 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Mai 16, 2024 um 15:27 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Nach oben scrollen