Elektroautos als Kraftwerk – Feldversuch gestartet

Baden-Württemberg startet einen Feldversuch bei dem 100 Elektrofahrzeuge zu einem virtuellen Kraftwerk zusammengeschlossen werden. Dieser Verbund soll dann die Batterien der Elektroautos als Kraftwerk bündeln und Regelenergie zur Verfügung stellen, wenn die Kraftwerke die Nachfrage nicht mehr decken können.
Hier zeigt sich der verzweifelte Versuch, durch immer abstrusere Ideen der Fehlentwicklung bei der Energiewende entgegen zu wirken. Noch vor einer Woche wollte man Zwangsladepausen für Elektroautos einführen, jetzt will man sogar noch Strom aus den Batterien abzwacken, um das Stromnetz zu stabilisieren.

Wie instabil das europäische Stromnetz mittlerweile ist, wurde bereits Anfang Januar sichtbar. Innerhalb weniger Tage stand Europa kurz vor einem Blackout. Wir berichteten darüber in den Artikeln „Blackout in Europa in letzter Sekunde verhindert“ und „Frankreich kurz vor Blackout„.

Durch die Abschaltung mehrerer Kohle- und Atomkraftwerke entsteht eine Deckungslücke in der Stromproduktion

 Elektroautos als Kraftwerk. Erst Forderung nach Zwangsladepausen. Jetzt Strom aus Elektroautos abziehen.
Elektroautos als Kraftwerk. Erst Forderung nach Zwangsladepausen. Jetzt Strom aus Elektroautos abziehen.

Regelenergie wird knapp

Insbesondere, wenn im Winter wenig Wind bläst, fehlt Regelenergie. Regelenergie ist die Energie, welche die Kraftwerke zwischen Stromnachfrage und Stromproduktion ausgleichen müssen. Diese Regelenergie können aber nur konventionelle Kraftwerke erzeugen. Hierzu laufen bestimmte Kraftwerktypen im gedrosselten Betrieb und erhöhen oder vermindern ihre Leistung je nach aktuellem Stromverbrauch. Zu diesen Kraftwerken gehören in erster Linie Steinkohlekraftwerke. Windkraft- und Solaranlagen können keine Regelenergie zur Verfügung stellen. Sie erzeugen genau soviel Strom wie gerade durch die Windverhältnisse bzw. Sonneneinstrahlung möglich ist.

Werbung

Elektroautos als Kraftwerk

Jetzt will man versuchen, die fehlende Regelenergie aus Elektrofahrzeugen zu ziehen. Grundsätzlich ist so etwas möglich, das Problem welches man bei solchen Ideen aber meist übersieht sind die Größenordnungen um die es geht. In Deutschland müssen permanent 3000 MW Regelenergie zur Verfügung stehen. Folgende stark vereinfachte Rechnung soll die Dimensionen aufzeigen:

Ein Tesla Model 3 hat eine Batteriekapazität von 75 KWh. Der Einfachheit halber nehmen wir den Fall an, dass man 1500 MW Regelenergie für eine Stunde benötigt. Das wären dann 1500 MWh. Um diese Energie aus Elektroautos zu ziehen, müsste man an 200.000 Tesla Model 3 die Batterien von ganz voll auf ganz leer herunterfahren. Dass dies die Besitzer nicht mitmachen ist klar. Wenn man aber nur einen akzeptablen Wert von 10% der Batteriekapazität abzweigen will, braucht man schon 2 Millionen Tesla Model 3, die vollgeladen an der Steckdose hängen müssen. Zugegeben diese Rechnung ist stark vereinfacht, aber um diese Größenordnungen geht es.

Energiewende gescheitert

Dieser Winter hat bereits gezeigt, dass die Energiewende mit der Abschaltung immer weiterer Kraftwerke bereits heute zu Problemen in der Stromversorgung führt. Im Jahr 2022 werden weitere Kohlekraftwerke und die letzten verbliebenen Atomkraftwerke abgeschaltet. Der Neubau von Windkraftanlagen und Solaranlagen kann diese Kapazität nicht ausgleichen. Wenn jetzt ab dem Frühjahr die Sonne wieder länger scheint, wird dies zunächst über die höhere Stromproduktion durch die Solaranlagen kaschiert. Spätestens im Winter 2021/2022 wir es aber spannend. Sollte da noch eine Kältewelle über Europa einbrechen, könnte es große Schwierigkeiten geben die Stromversorgung aufrecht zu erhalten.

Die Politik versucht verzweifelt, ein gescheitertes System durch Limitierung des Strombezugs, oder wie hier beschrieben, Strom aus den Elektroautos abzuziehen zu retten. Es wird nicht funktionieren. Die Physik lässt sich nicht durch Ideologie ersetzen. Wenn hier keine Einsicht einkehrt, ist ein europaweiter Blackout unvermeidlich . Bereiten Sie sich rechtzeitig darauf vor.

Hier finden Sie mehr Informationen:

Mehr Informationen zum Thema Strom, Blackout und Energiewende finden Sie in folgenden Büchern:

Der Grüne Blackout: Warum die Energiewende nicht funktionieren kann
Der Grüne Blackout: Warum die Energiewende nicht funktionieren kann
von CreateSpace Independent Publishing Platform
Preis: € 9,98 Jetzt auf Amazon ansehen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am September 23, 2021 um 10:32 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am September 23, 2021 um 10:40 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Bedrohung Blackout: - Wahrscheinlichkeit – Risiken - Vorsorge
Preis: € 19,99 Jetzt auf Amazon ansehen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am September 23, 2021 um 10:31 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am September 23, 2021 um 10:33 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am September 23, 2021 um 5:40 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.