Vattenfall stoppt Rückbau des Kohlekraftwerks Moorburg

Das Kohlekraftwerk Hamburg-Moorburg war eines der modernsten und effizientesten Kohlekraftwerke Deutschlands. Das Kraftwerk ging erst im Jahr 2015 in Betrieb und musste bereits 2021 wieder vom Netz gehen. Die zwei Kohlekraftwerkblöcke konnten mit einer Leistung von jeweils 827 Megawatt gut 11 Terawattstunden Strom im Jahr erzeugen, was fast dem gesamten Stromverbrauch Hamburgs entspricht. Ursprünglich hat der Betreiber ein Betrieb bis zum Jahr 2038 vorgesehen. Dann ist das Kraftwerk dem Kohleausstieg zum Opfer gefallen.


Kohlekraftwerk Moorburg könnte einspringen, wenn Russland Gaslieferungen stoppt

Jetzt hat der Betreiber Vattenfall den Rückbau des Kohlekraftwerks aufgrund der unsicheren Energieversorgung vorerst gestoppt. Der Konzern beabsichtige jedoch nicht, Moorburg wieder in Betrieb zu nehmen. Dazu müsste zunächst erst eine entsprechende Anforderung von der Bundesnetzagentur eingehen. Vattenfall will allerdings die Möglichkeit offen halten, Moorburg wieder in Betrieb zu nehmen, wenn Gaslieferungen aus Russland ausbleiben.

Deshalb will der Energiekonzern vorerst die Maßnahmen zum Rückbau des Kraftwerks bis Mitte März zurückstellen. Sollte bis dahin keine Anfrage von der Bundesnetzagentur eingehen, will Vattenfall laut Aussage eines Firmensprechers den Rückbau wie geplant fortsetzen.

Vattenfall stoppt Rückbau des Kohlekraftwerks Moorburg. Kraftwerk könnte bei ausbleibenden Gaslieferungen aus Russland wieder ans Netz gehen.
Vattenfall stoppt Rückbau des Kohlekraftwerks Moorburg. Kraftwerk könnte bei ausbleibenden Gaslieferungen aus Russland wieder ans Netz gehen. Bild: © Ajepbah / Wikimedia Commons

Modernstes Kohlekraftwerk Deutschlands war nur 6 Jahre am Netz

Das Kohlekraftwerk Hamburg-Moorburg war für den Energiekonzern von Anfang an ein einziges Fiasko. Der Energiekonzern lag beim Bau des Kraftwerks von Anfang an im Dauerstreit und juristischen Auseinandersetzungen mit Umwelt- und Klimaschützern. Durch immer weiter verschärfte Umweltanforderungen und nachträglich auferlegten Bauauflagen, verteuerte sich das Projekt auf fast das Doppelte der ursprünglichen Planung. Am Ende kostete das Kraftwerk rund drei Milliarden Euro und war gerade einmal 6 Jahre in Betrieb.

Die Stadt Hamburgs will das Betriebsgelände des Standorts Moorburg für die Energiegewinnung aus Wasserstoff umzubauen. Sollte Moorburg von der Bundesnetzagentur wieder als systemrelevantes Reservekraftwerk eingestuft werden, müssten die Nutzungspläne für das Gelände wieder überarbeitet werden. Der Streit mit den Umweltschutzverbänden wäre bereits vorprogrammiert. Deshalb hat Vattenfall nach eigener Aussage auch kein Interesse mehr, das Kohlekraftwerk selbst wieder zu betreiben.


Zuletzt aktualisiert am November 23, 2022 um 12:16 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
DEGEN DE13 Kurbelradio Tragbares Solar Radio FM AM SW Eingebaute Wiederaufladbare Batterie LED Dynamo Lampe Powerbank für Wandern Camping Ourdoor Notfall
Unverb. Preisempf.: € 38,58 Du sparst: € 7,30 Prime  Preis: € 31,28 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am November 23, 2022 um 12:16 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
KESSER® Heizstrahler 2000 Watt  Infrarot  Standheizer  Terrassenheizung  Terassen  Strahler  Höhenverstellbar  Quarzstrahler  Innen - Außen  Wickeltischheizstrahler
Unverb. Preisempf.: € 74,80 Du sparst: € 15,47  Preis: € 59,33 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am November 22, 2022 um 16:15 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Scroll to Top