Vattenfall beantragt Baugenehmigung für neue Reaktoren in Schweden

Vattenfall hat die Genehmigung für den Bau neuer Reaktoren in Ringhals beantragt. Ein Antrag wurde bei der Gemeinde Varberg eingereicht. Dieser Antrag zielt darauf ab, einen detaillierten Bauplan zu erstellen. Der Bauplan betrifft die Halbinsel Värö. Diese Halbinsel liegt im Westen des bestehenden Kernkraftwerks Ringhals in Schweden. Diese Ankündigung erfolgte parallel zur laufenden Überprüfung des Genehmigungsverfahrens durch die Regierung.Im Juni 2022 begann Vattenfall eine Pilotstudie. Das Ziel dieser Studie ist es, die Voraussetzungen für den Bau von mindestens zwei kleinen modularen Reaktoren (SMRs) zu überprüfen. Diese Reaktoren sollen neben dem Ringhals-Werk entstehen. Das Ziel ist es, diese neuen Reaktoren bis Anfang der 2030er Jahre in Betrieb zu nehmen (world-nuclear-news: 06.11.23).


Vattenfall plant den Ausbau seines Kernkraftwerks auf der Halbinsel Värö

Nach dem Baugenehmigungsantrag wird der Betriebsbereich der Anlage Reaktoren und dazugehörige Gebäude umfassen. Ein Aktivitätsbereich, der Platz für Werkstätten, Lagerung, Büros, Esszimmer, Kläranlagen, Rettungsdienste und ähnliches bietet, wird ebenfalls benötigt. Außerdem ist ein Außenbereich geplant, der Parkplätze, Mitarbeiterunterkünfte, Hotels und mehr umfasst. Vattenfall plant, die bestehende Infrastruktur im Ringhals-Werk zu nutzen, wo dies möglich ist.

Vattenfall plant den Ausbau seines Kernkraftwerks auf der Halbinsel Värö. Schwedens Plan zur Beschleunigung der Kernenergie-Genehmigungen
Vattenfall plant den Ausbau seines Kernkraftwerks auf der Halbinsel Värö. Schwedens Plan zur Beschleunigung der Kernenergie-Genehmigungen
Bild: User Tubaist on sv.wikipedia, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Desirée Comstedt, die Projekt- und Entwicklungsleiterin für Kernkraft bei Vattenfall, erklärte: „Um neue Reaktoren auf der Halbinsel Värö zu errichten, ist die Erstellung eines detaillierten Bauplans erforderlich.“ Aus diesem Grund hat Vattenfall die Gemeinde Varberg um eine Planungsmitteilung gebeten, um diesen Plan zu entwickeln.

Das Unternehmen besitzt bereits einen Großteil des Geländes westlich des bestehenden Ringhals-Werks. Außerdem hat es begonnen, Immobilien in der betroffenen Region auf der Halbinsel Värö zu erwerben.

Zukünftiges Kernkraftwerk in Schweden: Standortentscheidung und Umweltstudien im Fokus

Comstedt betonte weiterhin: „Das zukünftige Kernkraftwerk soll in der Nähe des Nationalen Ringhals liegen, einem Bereich, der für die Stromerzeugung und die Kraft-Wärme-Kopplung bestimmt ist. Unsere Standortuntersuchungen haben gezeigt, dass dieser Bereich am besten geeignet ist, um den wachsenden Bedarf an zuverlässiger Stromversorgung in Schweden so schnell wie möglich zu decken.“

In diesem Jahr wurden Umweltverträglichkeitsstudien durchgeführt, die Feldforschungen und Bodenuntersuchungen im Gebiet westlich von Ringhals einschlossen. Ebenso hat Vattenfall begonnen, Anfragen an potenzielle Reaktorlieferanten zu stellen.

Comstedt fügte hinzu: „Die vorläufige Studie über die Bedingungen für den Bau neuer Kernkraftwerke auf der Halbinsel Värö wird voraussichtlich bis Ende 2023 abgeschlossen sein und Teil unserer Unterlagen für die bevorstehenden Genehmigungsanträge bei der Strahlenschutzbehörde und dem Land- und Umweltgerichtshof für den Bau neuer Kernkraftreaktoren sein.“


Schwedens Plan zur Beschleunigung der Kernenergie-Genehmigungen

Die schwedische Regierung hat angekündigt, dass sie Schritte unternimmt, um die Genehmigungsverfahren für Kernenergie zu vereinfachen und zu beschleunigen.Dies geschieht im Zusammenhang mit einer Untersuchung durch einen Ermittler. Dieser Ermittler wurde beauftragt, den Genehmigungsprozess zu überprüfen. Sein Ziel ist es, Möglichkeiten für eine beschleunigte Genehmigung von Kernkraftwerken zu finden.

Klima- und Umweltministerin Romina Pourmokhtari erklärte: „Die Regierung arbeitet daran, die Bedingungen für den Bau neuer Kernkraftanlagen in Schweden zu verbessern. Wir müssen unsere rechtlichen Rahmenbedingungen und Genehmigungsverfahren sowohl für herkömmliche Reaktoren als auch für SMRs optimieren, um die Entwicklung von bewährter und neuer Technologie zu fördern.“

Neben der Vereinfachung der Genehmigungsverfahren wird der Ermittler auch Vorschläge für „faire und angemessene“ Prüfgebühren für neue Reaktoren erarbeiten. Zudem wird das bestehende Atommüllsystem überprüft, einschließlich der Regelungen für Notfallzonen.

Die Aufgabe des Ermittlers ist in vier Teile unterteilt, wobei die Überprüfung der Gebühren bis zum 30. Dezember 2024, die Untersuchung des Atommülls und des gebrauchten Kernbrennstoffs bis zum 29. August 2025 und die Bewertung der Bereitschaftsmaßnahmen bis zum 27. Februar 2026 abgeschlossen sein sollen.

Lesen Sie auch:

Kopp DMSO 99,9% Ph. Eur. Dimethylsulfoxid Pharma 1 Liter
 Preis: € 39,95 Jetzt bei Kopp kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am um . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am Mai 16, 2024 um 15:28 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Amazon-Marke: Presto! TAD Küchenrollen, extra saugstark, weiß, 32 Rollen, 1er-Pack
Prime  Preis: € 23,56 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Mai 16, 2024 um 15:27 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Nach oben scrollen